Werkstoff- und Schadensanalytik

Im Rahmen der Werkstoffcharakterisierung vertrauen unsere Kunden auf unser langjähriges Know-how bei der Material- bzw. Fehlerqualifizierung. Hierdurch verschaffen wir unseren Kunden eine genaue Kenntnis über die Eigenschaften und Potenziale ihrer Werkstoffe.

Durch die Schadensanalytik kann die Ursache für das Versagen eines Bauteils ermittelt werden. Diese Erkenntnis bildet die Basis für eine Prävention weiterer Schäden. Im Rahmen einer Schadensanalyse prüfen wir für unsere Kunden, ob die Schadensursache auf die Konstruktion oder Werkstoffwahl, den Fertigungsprozess, das Prüfverfahren oder die allgemeinen Betriebsbedingungen zurückzuführen ist.
 

Materialanalytik

  • Elementanalysen, Bestimmung von Werkstoff- zusammensetzungen
  • Nachweis von Spuren- und Fremdelementen
  • Metalle, Nichtmetalle

Metallographie/Gefügeanalyse

  • Anfertigung metallographischer Schliffe
  • Gefügeuntersuchungen
  • Optische Bildanalyse
  • Mikrohärte-Messungen
WSA1
WSA2

Fraktographie

  • Bruchflächen-/ Oberflächenuntersuchungen mit dem Rasterelektronenmikroskop (REM)
  • Mikroanalysen mittels EDX

Thermophysikalische Werkstoffdaten

  • Bestimmung von Ausdehnungskoeffizienten, Gefügeumwandlungen unter kontrollierter Atmosphäre

Korrosionsuntersuchung

  • Prüfung nach DIN 50016, 50017, 50021 und nach Absprache
     

Anschrift

Georg Fischer Automotive AG
Amsler-Laffon-Strasse 9
8201 Schaffhausen
Schweiz

info dot sh dot au #at# georgfischer dot com

Guido Rau
Head of Research & Validation
Georg Fischer Automotive AG

Sabine Tunzini
Head of Material & Processes
Georg Fischer Automotive AG

Mohammad Homayun-Frank
Head of Validation
Georg Fischer Automotive AG