Nachhaltige Produktion

Unser Umweltschutz: Recycling von Verbrauchsmaterialien und Abwärme

In allen Gießereien von GF Automotive legen wir großen Wert auf nachhaltige Prozesse. Indem wir Produktionsabfall recyceln, schaffen wir Win-win-Situationen für Mensch, Wirtschaft und Umwelt. Auch für solche Innovationen setzen wir Erfindungsreichtum und finanzielle Mittel ein.

Banner Nachhaltigkeit in der Produktion

Abwärme statt in die Luft zum Nachbarwerk

Unsere Gießerei im süddeutschen Singen produziert sehr viel Abwärme. Einen Teil dieser Energie kann das Werk selbst wiederverwenden, doch über 55.000 MWh Gasmenge blieben jedes Jahr übrig. Also riefen GF Automotive und das benachbarte MAGGI-Werk eine Kooperation für den Klimaschutz ins Leben. Jetzt erhitzt die überschüssige Abwärme ein Thermoöl, das im MAGGI-Werk Dampf macht, der für die Produktion von MAGGI-Ravioli oder MAGGI-Würze zur Verfügung steht. Ein komplexes System von zwei Wärmetauschern, einer Heißölleitung und einem herkömmlichen Dampfkessel macht dies möglich.

Früher erhitzte MAGGI seinen Dampf für die Produktion deutlich teurer mit Erdgas. Heute ist der jährliche CO2-Ausstoß des Werks aufgrund der Abwärme-Kooperation mit uns um bis zu 11.000 Tonnen gesunken. Diese Menge entspricht etwa dem CO2-Ausstoß aller Autos in Singen. Mit diesem Nachbarschaftsprojekt folgt GF Automotive wieder einmal seiner Strategie der gemeinsamen Wertschöpfung, die ökonomische und ökologische Interessen verbindet. Das Projekt wurde 2010 mit dem Umweltpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Fazit: Jedes Jahr 11.000 Tonnen CO2-Ausstoß weniger.