GF und Swissloop: Gemeinsam in die Zukunft der Mobilität

SpaceX Hyperloop Pod Competition

Swissloop Pod Version 3 Rendering

Was würden Sie sagen, wenn Sie in 15 Minuten von Genf nach Zürich kämen? Oder von Duisburg nach Hannover? Wenn Sie 250 Kilometer in 900 Sekunden zurücklegen könnten? Und das, ohne in ein Flugzeug steigen zu müssen? Sie würden die gesamte Strecke in einer Transportkapsel verbringen, die durch eine luftleere Röhre gleitet. Das ist das Hyperloop-Konzept. Klingt nach der Mobilität der Zukunft? Finden wir auch!

Und als Hauptsponsor von Swissloop bringen wir diese Mobilität der Zukunft in die Gegenwart! Swissloop, das ist ein 40-köpfiges Team aus Mathematikern, Physikern und Ingenieuren an der ETH Zürich. Zusammen entwerfen und bauen sie eine Transportkapsel, einen sogenannten Pod, für den Hyperloop.



Von Zürich nach Genf in 900 Sekunden

Von Zürich nach Genf in 900 Sekunden

250 Kilometer in 15 Minuten mit 270 Meter pro Sekunde

Im August 2017 fährt das Team zusammen mit seinem Pod nach Kalifornien, USA. Dort veranstaltet SpaceX die Hyperloop Pod Competition II, bei der studentische Teams aus der ganzen Welt teilnehmen. Das Ziel: Auf der 1,25 Kilometer langen Teststrecke die höchste Geschwindigkeit mit dem selbstgebauten Pod erreichen. Mithilfe des Wettbewerbs will Elon Musk, der Gründer von Tesla und SpaceX, die Entwicklung seines Hyperloop-Konzepts vorantreiben.


Schweizer Qualität, Design und Ingenierskunst

Doch GF Automotive ist nicht nur der Hauptsponsor von Swissloop, sondern steuert auch ein eigenes Leichtbauteil für den Pod bei. Das aus Aluminium gefertigte Bauteil kommt im Fahrwerk des Pods zum Einsatz. Es ist für die seitliche Radführung und damit für die Stabilität des Pods verantwortlich.

Swissloop_pod_04-GF

Augmented Reality

Von Zürich nach Genf in 900 Sekunden

1. App herunterladen  -  2. Muster scannen  -  3. Pod erleben  

In unserem Showroom findet man ab sofort ein Modell des Swissloop Pod. Dazu benötigt es allerdings ein Smartphone. Indem man die Augmented Reality App "Swissloop AR" aus dem Apple Store oder Google Play Store herunterlädt und die Smartphonekamera bei laufender App auf das abgebildete Muster richtet, erlebt man eine virtuelle Version des Gefährts.

René Schädlich
Specialist Digital Media
GF Automotive
Amsler-Laffon-Strasse 9
8201 Schaffhausen
Schweiz

rene dot schaedlich #at# georgfischer dot com